zur Startseite Arbeitskreis Kirche & Theater e.V. - Wir über uns

Arbeitskreis Kirche & Theater e.V. in der EKD

1951 bis 1992

1951 wurde der Arbeitskreis Kirche und Theater in Bethel gegründet als Interessenvertretung der professionellen Mitgliedsbühnen, wie die Vaganten in Berlin, die Kammerspiele Lübeck, die Bühne Lohner in Hamburg, Lore Bronner, Stuttgart etc Als diese Bühnen mehr und mehr aus dem Spannungsfeld Kirche - Theater verschwanden, wurde der Arbeitskreis zum Forum des Erfahrungsaustausches und der Meinungsbildung zwischen den kirchlichen Theatergruppen in der Bundesrepublik Deutschland und der DDR. Dieses partnerschaftliche Miteinander führte nach der Wende zu der Neugründung eines gemeinsamen Arbeitskreises Kirche und Theater e.V. in der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Neugründung 1993

Während der 2.Theatertage der Kirche in Berlin im Herbst 1993 beschlossen die bisherigen Mitglieder der Arbeitskreise Kirche und Theater in Ost und West die Neugründung als eingetragener Verein.
Der Arbeitskreis Kirche und Theater ist der Ansicht, dass Religion und Spiel zu jeder Kultur gehören und wendet sich gegen alle Versuche, Menschen mehr und mehr Möglichkeiten des Spiels und der Gestaltung zu entziehen. Der spielende, selbst denkende und redende Mensch soll auch in Zukunft seine Freiheit behaupten können. Religion und Spiel sind immer neu zu entdecken und zu erfahren.